TTSG Niederhausen / Norheim

Sonstiges

 
2018

 

2. Platz bei der Sportler-Wahl des Öffentlichen Anzeigers

 

Nachdem im Dezember fleißig Stimmen gesammelt wurden und wir es bei der Team-Wahl unter die ersten Drei geschafft haben, stand am 2. Februar 2018 die Finalrunde im Bonnheimer Hof statt.

Leider haben es nicht alle Aufstiegsspieler der letzten, für uns so erfolgreichen, Meisterrunde geschafft an dieser Party teilzunehmen. Nichtsdestotrotz konnten wir eine Delegation von 15 Personen hinschicken

und einen schönen Abend verbringen!

 

Sportredakteur Olaf Paare moderierte den kurzweiligen Abend, stellte zu Beginn u.a. die Ehrengäste Landrätin Bettina Dickes und VG-Bürgermeister Lüttger vor, bevor es zu den Ergebnissen ging.

Die einzelnen Sportler wurden zuerst jeweils in einer kleinen Foto-Show vorgestellt, bevor sie Olaf Paare Rede und Antwort standen. Sehr interessant und unterhaltsam. In der Zwischenpause unterhielt eine kleine

Abordnung der bekannten Bad Kreuznacher Hip-Hop-Tänzer Own Risk die knapp 130 Gäste im Kaiser-Saal. Bei einer kleinen Zwischenrunde Darts nahm auch Michael Best von uns teil und siegte dank seiner

starken Partnerin… (ich sage nur 3 Pfeile - 3 Punkte… ;-))

Dann ging es für uns ans Eingemachte, die Team-Ergebnisse standen an. In der Fragerunde stellte Udo unsere Mannschaftsmitglieder kurz vor, Christoph sprach über die aktuelle sportliche Situation und Michael

stellte den Teamgeist in den Vordergrund. Dann wurden die Platzierungen verkündigt und wir belegten einen tollen 2. Platz. Erster wurden die favorisierten A-Jugend-Fußballer der SG Meisenheim,

Dritter die Kanuten. Als Preise erhielten wir einen 100€ Essensgutschein, einige Flaschen Kirner Bier, eine Indoor-Cycling-Einheit im Fitnessstudio Merkelbach sowie Trinkflaschen.

Wir verbrachten einen wirklich schönen Abend, wurden prima unterhalten und führten viele nette und informative Gespräche.

Hervorzuheben war bei den zahlreichen Preisen das Verkünden der gewonnen VIP-Tickets des 1. FCK, bei denen jedes Mal ein Raunen durch den Saal ging…

 

 

Artikel aus der Oeffentlichen Zeitung vom 05.02.2018:

 

 

 

 

 

 

 

Einzelmeisterschaften der Senioren

 

Erfolgreiche Teilnahme an den Seniorenmeisterschaften

 

An den 2. R.TTV.R Einzelmeisterschaften der Senioren der beiden Verbände Rheinland und Rheinhessen nahmen 4 Spieler unserer Spielgemeinschaft in Langenlonsheim am vergangenen Wochenende teil.

 

Samstags spielten Jürgen Hein und Heinz Beuscher wie im Vorjahr in der Ü75-Klasse (9 Teilnehmer) mit. Nach den Gruppenspielen belegte Jürgen mit einer 1:3 Bilanz den letzten Platz, sein einziger Sieg gelang

gegen den späteren Finalteilnehmer Elfert knapp in 5 Sätzen. Heinz machte es besser und wurde mit 2:1 Siegen Gruppensieger. Überraschend war sein 3:0 Sieg über den noch amtierenden Südwestmeister

Machoczek vom TV Nierstein, der sogar nach der Vorrunde ausschied. Im Halbfinale verlor er allerdings knapp in 5 Sätzen gegen Elfert und belegte dadurch den dritten Platz. Sieger wurde Gerhard Theiß von

der SG Frei-Laubersheim/H./W.. Im Doppel belegten Heinz und Jürgen den 3. Platz.

 

Einen Ticken erfolgreicher war Steffen Probstfeld, der in der Ü-50-Klasse (21 Teilnehmer) und im Doppel an den Start ging. In seiner 4er Gruppe wurde er hinter Hans-Jürgen Mann (TSV Stadecken/Elsheim)

Zweiter mit einer 2:1 Bilanz. Im Achtelfinale folgte ein knapper 11:9 im 5.Satz Sieg über Peter Scheugenpflug (SV Olympia Eschelbach), im Viertelfinale ein glatter 3:0 Sieg über Mario Pietzsch (TSG Seesbach).

Im Halbfinale war dann leider Schluss: hier unterlag Steffen äußerst knapp mit 9:11 im 5. Satz gegen Dieter Korfmann (TG Budenheim) und erreichte damit einen tollen dritten Platz! Sieger wurde verdient mit nur

zwei verlorenen Sätzen Martin Förtig vom TV Windesheim.

Mit Förtig trat Steffen auch im Doppel an und holte sogar den ersten Platz! Super!

 

Sonntags trat Christoph Beuscher in der Ü40-Klasse (12 Teilnehmer) an. Die Vorrunde war schnell beendet: zwei 0:3 Niederlagen gegen die beiden Verbandsoberligaspieler Stefan Kröhl (Wackernheim) und

Ralf Holzmann (Feldkirchen), jeweils aber gut gespielt, der ein oder andere Satz war durchaus drin! Dann allerdings noch eine enttäuschende 1:3 Niederlage gegen den 100 TTR-Punkte schlechteren Andreas

Katheder, der sicher mitspielte und eine äußerst unangenehme Vorhand spielte. Gesamtsieger wurde ganz klar Topfavorit Kai Otterbach.

Im Doppel trat Christoph wie erwartet mit Michael Groß an, es gelang auch direkt mit toller Leistung ein 3:1 Sieg über Katheder/Zecha (Verbansoberliga-Feldkirchen). Im Halbfinale unterlagen beide aber knapp

mit 12:14 im 4. Satz dem späteren Sieger und eingespielten Verbandsoberligadoppel (7:1 Vorrundenbilanz) Kröll/Wrzodek (Wackernheim 2). Trotzdem tolle Leistung!

 

Insgesamt hat diese Meisterschaft viel Spaß gemacht, man hat viele Bekannte getroffen und viel gequatscht! Nach etwas holprigem Turnierauftakt am Samstag hat die Organisation und Durchführung sonntags

super geklappt und ein reibungsloser und zügiger Turnierverlauf wurde gewährleistet! Einwandfrei. Auch die Verpflegung des gastgebenden TTC Laubenheim war wieder einmal perfekt und alle Teilnehmer wurde

bestens versorgt, natürlich waren auch wieder die obligatorischen Burger am Start! Vielen Dank noch einmal an alle Organisatoren und Verantwortlichen!

 

Bilder vom Tag:

 

 

 

     

 

     

 

Schinderhannes Open 2018

 

 

 

2017

 

 

25 Jahre Tischtennisfreundschaft mit Schlalach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

REGIONSRANGLISTE   (Bericht von Christoph, 13.08.2017)

 

Ende der Sommerferien fand bei angenehmen äußeren Bedingungen wieder einmal die Regionsrangliste in Langenlonsheim statt. Ausrichter war wieder der TTC 95 Laubenheim, der zahlreiche Helfer

und auch Teilnehmer (15) stellte. Oliver Groß (Idarer TV) organisierte alleine das Turnier und spielte auch mit, was zu der ein oder anderen kleineren Verzögerung führte, die allerdings von seinen jungen

Vereinsmitgliedern stets kompensiert wurde. Vielen Dank!

 

Insgesamt waren es mehr Teilnehmer als letztes Jahr, allerdings unterstützen die größeren Vereine der näheren Umgebung, wenn überhaupt, nur sehr schlecht das saisonvorbereitende Turnier.

Schade, Ferien und Wetter können dieses Mal nur bedingt als Ausrede gelten... Auch wir stellten leider nur einen Teilnehmer, der die TTSG halbwegs akzeptabel vertrat.

Die Herren A- und B-Klasse wurden mangels Teilnehmer zusammengelegt, so dass in der Vorrunde drei 6er-Gruppen gebildet werden konnten. Christoph beendete die Gruppenphase mit einer

3:2 Bilanz. Siegen über O. Groß (3:1), M. Ingenbrand (knappes 3:2) und M. Strieder (3:1) standen Niederlagen gegen Glensk (0:3) und Gubernator (enges 1:3; verspielte 10:7 Führung im 3. Satz) gegenüber. 

Als Zweiter ging es in der Endrunde gegen die anderen beiden Zweitplatzierten: 3:1 gegen (China-Urlauber) Schäfer und leider eine kraftlose 1:3 Niederlage gegen M. Flühr.

Letztendlich gewann Schnurbusch die B-Konkurrenz vor Glensk und Kayretli.

 

Nach knapp 6 Stunden (etwas zu lang) war das Turnier rum. Es hat großen Spaß gemacht, zahlreiche bekannte Spieler zu treffen, zu plaudern und fachzusimpeln. Die Verpflegung war wieder sehr gut,

die Burger schmeckten und das Bier war kalt. 

 

Die größte Schwierigkeit an diesem Samstag war die Umstellung auf Plastikbälle, mit der zahlreiche Spieler ihre Probleme hatten. Gerade spinnintensive Spieler leiden unter den „harmlosen“ Bällen

und müssen sich enorm umstellen, um ihre Stärken weiterhin auszuspielen...

 

Am 6./7. Januar 2018 finden die R.TTV.R Senioren Einzelmeisterschaften in Langenlonsheim statt. Wer sich dort bei den Ü40 mit dem Spitzendoppel Beuscher/M. Groß messen möchte,

sollte sich umgehend anmelden. 

 

 

 

 

 

REGIONSTAG / EHRUNGEN

 

 

 

 

 

MEISTERFEIER

 

Ende April fand bei sonnigem Wetter unsere Meister- und Vereinsfeier im Winzerkeller von Christian Daum statt.

Nahezu 50 Spielerinnen und Spieler sowie Angehörige folgten der Einladung und trafen sich in Niederhausen. Hier wurden gemeinsam bis tief in die Nacht die Meisterschaften der ersten und zweiten Mannschaft gefeiert.

Torsten Herberich begrüßte alle Gäste und gratulierte noch einmal den erfolgreichen Mannschaften. Alle Anwesenden hatten viel Spaß und genossen das schöne Wetter als auch die zur Verfügung gestellte Verpflegung.

Kuchen, Salate und Nachtisch wurden gespendet, der Spießbraten wurde von Torsten zur Verfügung gestellt, 50l Bier stiftete Michael Best! Die tollen Räumlichkeiten stellte uns Christian zur Verfügung, ein perfektes Ambiente!

Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender! Die sonstigen Unkosten übernahmen die beiden Mannschaftskassen. J

Nach dem Essen bedankten sich Heinz Beuscher, Judith Dubravsky und Karl Balder im Namen der dritten, vierten und fünften Mannschaft für die Einladung, gratulierten noch einmal den beiden Meistermannschaften und

überreichten kleine Geschenke. Es war ein wirklich schöner Ausklang einer erfolgreichen Saison, die ihren letzten Höhepunkt am 6. Mai mit der Regionsmeisterschaft unserer 2. Mannschaft hat!

 

 

   

 

   

 

 

 

     

 

   

 

   

 

 

 

 

 

Bericht von Heinz Beuscher

 

Hallo zusammen,

am Wochenende, 11./12.03.2017 fanden in Heusweiler (Saarland) die Südwestdeutschen Meisterschaften der Senioren statt. Ich hatte mich bei den R-TTV-R- Meisterschaften in der Ü75-Klasse für dieses Turnier qualifiziert.

Die erste Überraschung war, dass mit den neuen Kunststoffbällen gespielt wurde. Anfangs tat ich mich sehr schwer damit.

 

In der Vorrunde hatte ich es mit dem R-TTV-R-Meister Gerhart Theiß, dem Saarlandmeister Hans-Joachim Szczeponek und dem Pfalzvertreter Dieter Müller zu tun.

Da ich mich auf der Hinfahrt trotz Navi verfahren hatte, traf ich erst kurz vor Beginn in Heusweiler ein und musste nach der Einkleidung sofort an die Platte.

Wie bereits gesagt fand ich anfangs nur sehr schwer ins Turnier, konnte mich aber steigern und gewann die Vorrunde ungeschlagen mit 3 Siegen, wobei 2 Spiele im 5. Satz in der Verlängerung

zu  meinen Gunsten entschieden wurden.

 

In der KO-Runde (die letzten vier) kam ich gegen den Pfalzmeister Helmut Hoffmann, gegen den ich zwar einen Satz gewonnen hatte, aber die anderen Sätze doch klar verlor. Ich kam mit dem "Antitop" überhaupt nicht zurecht.

 

Bei der Siegerehrung freute ich mich über die Bronzemedaille (3. Platz) und die überreichte Urkunde.

 

Übrigens Sieger wurde  Helmut Machoczek vom TTC Nierstein, den ich bei den R-TTV-R-Meisterschaften in der Vorrunde noch besiegt hatte.

 

Für mich war dies ein erlebnisreicher Tag, den ich noch lange in guter Erinnerung behalten werde.

 

Vielen Dank an Heinz für diesen Kurzbericht und auch im Namen des Vereins herzliche Glückwünsche zu diesem sehr guten Abschneiden.

Im Anschluss noch ein paar Bilder zu diesem Turnier:

 

                         

                                                                                                                                            Siegerehrung

  

Heinz Beuscher im Spiel gegen den Saarlandmeister                                            Im Dress des TTVR

 

Bericht des Öffentlichen vom 18.03.2017:

 

 

Seniorenmeisterschaften TTV Rheinland/TTV Rheinhessen (R.TTV.R)

 

Heinz Beuscher belegte in der Ü 75-Klasse den 3. Platz im Einzel und Doppel

 

Erstmals 2017 trugen die TT-Verbände Rheinland und Rheinhessen die Seniorenmeisterschaften gemeinsam in einer Veranstaltung aus. Die Wettkämpfe, die von den Seniorenwarten Dillenberger und

Scheel sowie vom Verbandssportwart Hahn geleitet wurden, fanden vom 07.-08.01.2017 in der Großsporthalle des Schulzentrums in Sohren statt.

Von der TTSG nahm in der Ü 75-Klasse Heinz Beuscher im Einzel- und Doppelwettbewerb teil.

In den Einzelspielen gingen elf Spieler an den Start. In der Vorrunde wurde zunächst in zwei Vierer- und einer Dreiergruppe gespielt. Heinz Beuscher konnte sich in seiner Gruppe mit zwei 5-Satz-Siegen

für die Endrunde qualifizieren. Dabei kam sein Sieg gegen den mit Zweitligaerfahrung an Top 1 gesetzten Spieler Helmut Machoczek vom TTV Nierstein, völlig überraschend. Im Halbfinale musste er

allerdings die Überlegenheit von Gerhard Theiß, mit dessen Spielweise er überhaupt nicht zurechtkam, bei der 0:3 Niederlage anerkennen.

Trotzdem war die Freude über den 3. Platz groß.

Ebenso belegte er im Doppel den 3. Platz zusammen mit seinem Partner Schüler vom TuS Sohren. Ausschlaggebend war hier der 3:1-Sieg gegen das starke Doppel Ohlig/Lambrich vom TTG Torney.

Bei sieben teilnehmenden Paarungen ein weiterer toller Erfolg.

 

 

 

  
 
 
 
 
    
 

Startseite