TTSG Niederhausen / Norheim

Mannschafts-Kurzberichte  5.Herrenmannschaft

 

                                      

TuS Waldböckelheim 5 - TSG Niederhausen / Norheim 5      9:1    (21.04.2018)

Ersatzgeschwächt fuhren wir zu unserem letzten Saisonspiel nach Waldböckelheim. Mit José und Chiara traten wir dieses Mal an. Beide machten ihre Sache wirklich gut. Insgesamt war uns natürlich im

Vorfeld schon klar, dass wir hier in Waldböckelheim nichts reißen können. Aber unser einziges Spiel holten wir wenigstens wieder, was ja bei hohen Niederlagen von uns immer wieder Standard war.

Und wie sollte es anders sein, als dass das Spiel von Judith gewonnen wurde. Sie besiegte in einem spannenden Match Michael Andres in fünf engen Sätzen. Wie schon unser Ersatz aus der Jugend

spielten auch alle anderen ordentlich und gestalteten ihre Einzel so gut sie konnten. Schließlich waren wir bereits um 20:45 Uhr mit dem Match zu Ende und so folgten wir noch der Einladung unseres Gastgebers,

der uns noch zu einem gemütlichen Beisammensein in der Halle bei leckeren Spießbraten, Salaten und Getränken bat. 

Alles in allem eine gelungene Saison, was die Koordination und den Ablauf anging. Das Ergebnis am Ende mit dem vorletzten Tabellenplatz war zwar nicht so prickelnd, aber das war auch nicht primär

unser wirkliches Ziel gewesen. Vielmehr wollten wir alle Spaß am Tischtennis spielen haben; wir gingen, so oft es möglich war, nach dem Spiel gemeinsam noch einmal aus und hatten immer einen

fröhlichen Ausklang zu den jeweiligen Spielen gefunden. Wirklich super war bei uns die Judith. Die nicht nur die meisten Punkte holte, sondern auch als Mannschaftsführerin alles wirklich glänzend managte.

Vielen Dank dafür, ich denke auch im Namen aller Spielerinnen und Spieler der fünften Mannschaft. Hoffen wir mal, dass es nächste Saison genauso gut läuft.

 

TTSG Niederhausen / Norheim 5   -   SG VfL Kreuznach/Rüdesheim IV   0:9    (13.04.2018)

TTSG Niederhausen / Norheim 5   -   TV Windesheim III   1:9    (12.04.2018)

Da es bei diesen beiden Spielen nichts besonderes für uns zu holen gab, werden dieses Mal beide Spiele zusammengefasst.  Ein Punkt gegen Windesheim und sogar kein Punkt gegen den VfL.

Das war unsere sehr magere Ausbeute bei beiden Spielen. Den einen Punktgewinn, wie sollte es anders sein, holte mal wieder Judith. Alle anderen versuchten natürlich alles, um gutes Tischtennis

zu spielen, leider ohne zählbaren Erfolg. Judith hätte beinahe auch ihr zweites Match noch gewinnen können. Im fünften Satz unterlag sie aber Großmann 8:11. Schade. Einen zweiten Fasterfolg

verbuchten beinahe noch Judith und Birgit, die in ihrem Anfangsdoppel auch im fünften Satz erst mit 9:11 verloren. War ein spannendes Match mit jeweils sehr knappen Sätzen (13:11 / 8:11 / 11:13 / 11:9 / 9:11)

Das zweite Spiel gegen den VfL verlief dann noch klarer. Judith konnte als einzige wenigstens einen Satz gewinnen. Das war es dann auch. Trotzdem belohnten wir uns am Ende noch mit leckerem italienischen

Salat und Pizza bei Mario in Niederhausen (Pizzeria Milano), wo dann auch unsere 4. Mannschaft noch hinkam und wir den Abend noch gemütlich haben ausklingen lassen. Noch ein Spiel nächste Woche

in Waldböckelheim, dann ist die Saison schon wieder zu Ende.

Unsere Glücksbringer halfen leider nicht sehr viel.

 

 

 

 

TTSG Niederhausen / Norheim 5   -   TSG Seesbach   2:9    (16.03.2018)

Wieder stark "ersatzgeschwächt" hatten wir es diesmal mit der TSG Seesbach zu tun. Von dem Spiel ist schnell berichtet. Unsere fleißige Punktesammlerin Judith war wieder aktiv.

Woher sollten die beiden Punkte kommen, wenn nicht von ihr. Wir hatten für diesen Heimspielabend den Fokus ganz woanders. Da wir auch in der Vorrunde so gastfreundlich in

Seesbach empfangen wurden, versuchten wir jetzt in der Rückrunde das gleiche zu tun. Nicht nur die Fünfte hatte ein Heimspiel, auch die Vierte spielte zu Hause gegen die

SG VfL Rüdesheim / Bad Kreuznach, die leider gegen die Gäste mit 6:9 verloren. Zusammen wurde es aber später noch ein sehr schöner Abend. Bei Brot, Worscht und Wein,

sollte es noch ein schöner Abend sein, wie ein paar Bilder des Aprés-TT zeigen:

 

 

TTG Waldalgesheim/Daxweiler 6   -   TTSG Niederhausen / Norheim 5      4:9    (10.03.2018)

Stark "ersatzgeschwächt" fuhren wir zu unserem Auswärtsspiel nach Waldalgesheim. Eigentlich war es kein echter Ersatz, da wir auf Spieler unserer gemeldeten Stammmannschaft

zurückgreifen konnten. Bei uns fehlten Brett 1 Judith, Brett 3 Heike, Brett 5 Kai-Uwe. Alle anderen, außer Julia, waren an Board.

Um es vorweg zu schicken, konnten wir auch mit den uns zur Verfügung stehenden Spielern einen 9:4 Sieg erreichen. Es waren durchweg spannende Spiele.

6x Fünfsatzspiele, 3x vier Sätze und 4 Dreisatzspiele.

Doppel:  2:1 (Jupp u. Eva und Marcel u. Carolin siegten, Birgit u. Isabel verloren zwar mit 0:3 Sätzen, aber davon zwei Sätze knapp mit 9:11 u. 10:12)

Vorne:    2:2

Mitte:      4:0

Hinten:   1:1 (Birgit siegte)

Wie man sieht war unsere Mitte unser Glanzstück. Carolin und Eva konnten je einen Fünfsatzsieg und je einen Viersatzsieg zu ihren Gunsten verbuchen. Aber auch Jupp und Marcel konnten

mit je einem Sieg zum sehr guten Gesamtergebnis beitragen. Alles in allem ein tolles Ergebnis, womit alle am Ende sehr zufrieden waren. Die nächste Aufgabe zu Hause gegen Seesbach

wird wohl wieder schwieriger werden. Einige von uns beschlossen den Abend in Niederhausen bei Ernst, wo sie u.a. noch auf die Spieler der ersten Mannschaft trafen.

 

 

TTG Waldalgesheim/Daxweiler 5   -   TTSG Niederhausen / Norheim 5      9:0 (9:2)   (02.03.2018)

Wir hatten eigentlich zwei Spiele in Waldalgesheim gewonnen, die uns aber später am grünen Tisch wieder abgezogen wurden. Die zwei Spiele für uns holten Judith und Eva, die je einmal in vier Sätzen (Judith)

und einmal klar in drei Sätzen (Eva) gewannen. Dann gestern die Info über ClickTT, dass wir eine 0:9 Niederlage angerechnet bekommen, weil wir unsere Doppel falsch aufgestellt hätten. Und leider war es so.

Doppel 2 und 3 hatten den gleichen Punktwert und hätten aber getauscht werden müssen wegen dem stärkeren Einzelspieler, der in diesem Fall in Doppel 3 stand. Na ja, kann mal passieren.

Gibt bestimmt schlimmeres. Das war die kurze Zusammenfassung des Spiels.

 

 

TuS Mandel II  -  TTSG Niederhausen / Norheim 5      9:1   (19.02.2018)

Das gleiche Ergebnisl wie letzte Woche gegen Hüffelsheim. Über ein 1:9 kamen wir nicht. Was soll man schon sagen bzw. schreiben. Ein typisches Montagsspiel halt. Beste bei uns war wieder einmal Judith.

Ein Spiel gewann sie gegen Rauschenbach im vierten Satz und eines verlor sie ganz knapp im fünften Satz. Bei allen anderen war zwar der Wille zum Sieg da, aber es sollte bei keinem sein.

Endstand somit 1:9.

 

TTSG Niederhausen / Norheim 5  -    JuTV Hüffelsheim     1:9   (16.02.2018)

 

Unser Spiel ist eigentlich ganz schnell erzählt. Wir konnten in einer guten Aufstellung an die Platten gehen, denn Jupp und Marcel waren dieses Mal mit von der Partie. Marcel konnte wieder reaktiviert werden, da er

zum einen wieder sehr viel Lust auf Tischtennis hat und zum anderen es dieses Mal und hoffentlich auch die nächsten Male mit seinem Job vereinbar war. Die Hüffelsheimer traten aber ebenfalls in einer sehr guten

Verfassung und in einer auch starken Besetzung auf. Vorneweg ist zu sagen, dass wir trotz vielfachen Bemühens keine Chance hatten. Die Doppel gingen klar zugunsten der Hüffelsheimer aus.

Einzig Judith konnte sich an diesem Abend gegen Zobel durchsetzen und sorgte somit für den Ehrenpunkt. Alle anderen versuchten in ihren Einzeln so gut wie möglich zu spielen, aber es reichte leider nicht. Es blieb

bei diesem einen Punkt durch Judith.

Was aber dann vielmehr überwiegte, war das anschließende Aprés TT, zusammen mit der Mannschaft aus Hüffelsheim. Wir hatten beide Gastmannschaften und unsere Vierte eingeladen, nach dem Spiel mit uns noch

gemütlich zusammen zu sitzen und gemeinsam den sportlichen Teil des Abends mit einem gemütlichen Beisammensein bei leckeren Getränken und leckerem Essen zu beschließen. Was dann auch sehr gut gelang.

Alle hatten noch viel Spass in zahlreichen Unterhaltungen und der eine oder andere konnte entsprechende Informationen aus den verschiedensten Bereichen zum Besten geben. Wie wir aus den späteren Feedbacks

heraushören konnten, ist die Idee gut angekommen und es hat jedem sehr viel Spaß gemacht. Wie auch im Übrigen die Bilder bestätigen werden:

 

 

Der Flur war verwaist, nur noch die Taschen standen da.                 Die Halle war natürlich wie leer gefegt.

 

 

TTSG Niederhausen / Norheim 5  -    TTSG Niederhausen / Norheim 4       5:9   (26.01.2018)

 

Spannendes Vereinsderby mit einem Sieger, der so auch standesgemäß zu erwarten war. Trotzdem gab es sehr spannende Spiele und es hatte allen viel Spaß gemacht. Auch ohne Jupp konnten wir wieder eine

gute Mannschaft zusammenstellen. Wie immer, ganz am Anfang, standen die Doppel, bei denen wir gleich mit 1:2 in Rückstand gerieten. Während Carolin und Kai-Uwe ihr Spiel in 4 Sätzen für sich entscheiden konnten,

lief es bei den anderen beiden Doppeln nicht so gut. Judith und Birgit konnten immerhin noch einen Satz gewinnen. Das blieb Julia und Isabell aber verwährt.

Mit 1:2 Rückstand begannen wir die Einzel. Judith war vorne eine Bank und gewann ihre beiden Spiele souverän. Kai-Uwe machte es nicht so gut und verlor sowohl gegen Peter als auch gegen Thomas.

In der Mitte konnte Carolin nach vielen knappen, verlorenen Spielen endlich ihr erstes Spiel gewinnen. Gratulation. Gegen Ralf verlor sie im fünften Satz denkbar knapp mit 16:18. Beim zweiten Match machte sie es besser

und gewann im 4. Satz mit 11:5 gegen Karl. Auch hinten konnten wir leider nur 1x punkten durch Julia, die gegen Thomas glatt in 3 Sätzen gewann, aber wiederum gegen Holger zwar sehr knapp spielte aber doch mit

7:11 im fünften Satz den Sieg an Holger abgeben musste. Insgesamt gesehen ein wirklich faires und standesgemäßes Gesamtergebnis. Nach dem Spiel ließen wir es uns bei Weck, Worscht und Wein und vielen

anderen Leckereien noch gut gehen, wie man ganz unten bei den Bildern sieht.

 

 

 

 

 

 

 

TTSG Niederhausen / Norheim 5  -    TTG Bad Kreuznach 4       4:9   (19.01.2018)

 

Ein Spiel besser als in der Vorrunde. Auch dieses Mal konnte Jupp wieder mitspielen, der ein sehr kampfbetontes Spiel gegen Chafir für sich entschied. Dazu gleich mehr. Die Doppel zum Anfang haben wir mit

0:3 an die TTG abgeben müssen, wobei Carolin und Kai-Uwe noch am nächsten an einem Satzgewinn dran waren (7:11, 11:13, 9:11). Das Paradepferd war dieses Mal unser vorderes Paarkreuz. Hier holten

wir drei von unseren vier Punkten. Hier sind die Leistungen von Judith (beide Spiele gewonnen) und Jupp (1 Spiel nach 1:2 Satzrückstand noch gewonnen) besonders hervorzuheben. Judith hat gegen beide

Kontrahenten der TTG sehr knappe Sätze, aber doch letzten Endes, aufgrund ihres ruhigen und bedachten Spiels, verdient gewonnen. Auch Jupp spielte in seinem Gewinnermatch sehr überlegt und gab

nie auf und konnte trotz 1:5 Rückstand im letzten Satz das Spiel mit 11:9 für sich entscheiden. Respekt. Den vierten Punkt holte Birgit, die im dritten und vierten Satz ihres Spiels  zwar knapp mit jeweils 11:9 gewann,

aber auch verdient gewann. Alle anderen verloren ihre Matches mehr oder weniger klar in drei Sätzen.

 

Nach unserem Spiel schauten wir noch etwas unserer Vierten zu, die gegen WalDax 5 zu kämpfen hatten, aber doch mit einem sehr knappen 9:7 gewinnen konnte. Gratulation. Nach deren Spielende fuhren

wir noch gemeinsam nach Niederhausen zu Mario in die Pizzeria und ließen bei wirklich gutem Essen und Trinken den Abend ausklingen.

 

 

 

JuTV Hüffelsheim  -  TTSG Niederhausen / Norheim 5         9:1  (20.10.2017)

 

Der Abend ist relativ schnell erzählt. Wir fuhren mit viel Elan und Spaß in der Tasche nach Hüffelsheim und fuhren mit etwas weniger von beidem wieder nach Hause. Aber wenigstens hatten

wir einen Punkt geholt und fuhren nicht ganz leer wieder heim. So hat es wenigstens nicht ausgesehen, als hätten wir gar nicht gespielt. Was man immer auch bedenken sollte, ist die Tatsache,

dass wir zum x-ten Mal ohne unser Brett 2, 3, 4 und 5 spielen mussten, die alle aus verschiedensten Gründen verhindert waren. An dieser Stelle auch mal die besten Grüße und Genesungswünsche

von der ganzen Mannschaft an Heike, die uns aufgrund eines Unfalls schon zu Beginn der Saison fehlt. Wir hoffen alle, dass sie bald wieder so fit ist, um uns tatkräftig unterstützen zu können.

 

Zu Anfang in den Doppeln konnten Judith und Birgit überzeugen und gewannen glatt in drei Sätzen gegen Georg Gräff und Lips. Das war auch schon unser einziger Punkt an diesem Abend.

Einen Satz gewannen Julia und Kai-Uwe, die zum ersten Mal zusammen Doppel spielten und gar nicht so schlecht harmonierten.

 

Danach konnten wir in den Einzeln keinen Punkt mehr ergattern, obwohl Judith gegen Zobel mit einer Fünfsatzniederlage sehr knapp dran war (die letzten beiden Sätze gingen jeweils mit 11:9

an Zobel). Nach dem Spiel standen und saßen wir noch eine Weile in der Halle und ließen den Abend mit einem Bier oder Radler in der Hand ausklingen.

 

Unser nächstes Spiel ist erst am 10.11.17 zu Hause gegen Waldböckelheim V. Als aktueller Tabellenzweiter scheinen auch da die Trauben sehr weit hoch zu hängen.

 

   

 

 

 

 

TTSG Niederhausen / Norheim 5  -  SG VfL Rüdesheim/Bad Kreuznach 4     1:9  (06.10.2017)

 

Licht aus - Spot an. Weder Licht noch Spot. Die Halle war dunkel. Überpünktlich war Judith in der Halle. Aber trotz vieler Versuche und Anrufe bei verschiedenen, vermeintlichen Helfern

half alles gar nichts. Die Halle blieb dunkel. Aber nicht nur die Hallenbeleuchtung war aus. Weder in den Umkleideräumen noch auf den Toiletten oder im Flur gab es Licht. Als dann die

Spieler vom VfL eintrafen, merkten diese gleich unsere besch...... Lage und boten uns sofort einen Tausch in ihre Halle in Kreuznach an. Gesagt, getan. Wir fuhren alle miteinander nach

Bad Kreuznach in die Jahnhalle und spielten halt dort unser Spiel.

Schon in den Doppeln lagen wir schnell mit 0:3 zurück. Einzig Judith und Birgit ließen in uns ein wenig Hoffnung keimen, da sie bereits mit 2:0 Sätzen in Führung lagen. Doch leider stellte

sich das gegnerische Doppel etwas um und gewannen die nächsten drei Sätze (7:11, 9:11 und 7:11). Soviel zu den Doppeln.

In den darauf folgenden Einzel konnten Judith und Eva wenigsten 5 Sätze herausholen, wobei Judith in ihrem ersten Spiel nach einer 2:1 Satzführung den vierten Satz verlor und im fünften

Satz mit 11:6 gewinnen konnte. Dies war auch der einzige Punkt, den wir für uns verbuchen konnten. Eva und Judith waren in den weiteren Einzeln noch einmal fast für einen zweiten und dritten

Punkt gut, aber leider nur fast. Denn Eva verlor nur denkbar knapp, hatte sogar Matchball, so dass das Spiel mit 12:10, 12:10, 9:11, 6:11 und 7:11 für den VfL ausging.

Judith hatte ebenfalls die Chance einen zweiten Punkt zu ergattern, führte sogar in Sätzen schon 2:0 (12;10, 11:3), verlor aber die nächsten Sätze sehr unglücklich mit 11:13, 9:11 und 9:11.

Wirklich sehr schade.  Alle anderen Spiele gingen eher mehr wie weniger glatt für den VfL aus und wir mussten uns mit dem einen Spielgewinn begnügen. Na ja, vielleicht gibt es beim nächsten

Spiel wieder mehr zu holen. Aber eines war ganz sicher, wir hatten in Bad Kreuznach Licht und Spaß. Anschließend fuhr der Großteil der Mannschaft noch nach Niederhausen in die Pizzeria

Milano zu Mario und haben dort den ereignisreichen Tag ausklingen lassen.

 

Judith in ihrem zweiten Match

 

 

 

 

 

TTSG Niederhausen / Norheim 5  -  TuS Mandel 2     3:9  (29.09.2017)

 

Dieses Mal hatten wir es mit Mandel zu tun. Mandel konnte aus dem Vollen schöpfen, kamen mit 8 Mann. Bei uns fehlte Carolin und Julia. Dafür konnte Jupp und auch Isabell spielen.

Bereits die Doppel zeigten uns, dass es recht schwierig wird heute ein Pünktchen abzustauben. Alle drei Doppel gingen recht klar an Mandel und wir lagen 0:3 hinten.

Dann begannen die Einzel. Wobei man sagen muß, wären wir im mittleren und hinteren Paarkreuz so erfolgreich gewesen wie vorne, hätten wir das Spiel sogar gewonnen. Judith konnte

beide Einzel jeweils im fünften Satz für sich entscheiden und Jupp gewann ebenfalls sein zweites Spiel gegen Fuchs in vier Sätzen. Die drei Spiele waren die einzige Ausbeute.

Sonst machten alle ihre Sache so gut es halt ging. Eva und Birgit hatten bei ihren Spielen halt sehr viel Pech, da sie beide erst im fünften Satz unterlagen. Birgit hatte Matchball gegen

Burkhardt und verlor noch mit 10:12. Schade. Aber alles in allem ein gerechter Sieg für Mandel. Anschließend fuhren wir noch nach Niederhausen zu Mario in die Pizzeria mit noch zwei Spielern

aus Mandel (Jugenheimer und Fuchs) und ließen es uns bei leckerem Essen und Trinken gut gehen.

 

     

 

   

 

 

 

 

TTSG Niederhausen / Norheim 4  -  TTSG Niederhausen / Norheim 5     9:3  (23.09.2017)

 

Nach dem gestrigen Erfolg hatten wir gegen unsere eigene vierte Mannschaft leider nicht so viel Glück und Erfolg gehabt. Lediglich zwei Doppel zu Beginn und Judith ein Spiel waren die Ausbeute.

Aber die Spiele waren auch wieder oftmals sehr knapp, so dass es zu einer Nettospielzeit von 3 Stunden reichte. Vier Dreisatzspiele, sechs Viersatzspiele und zwei Fünfsatzspiele zeigen, dass das

Ergebnis klarer aussah, als es wirklich war. Na ja, wieder mal Spaß gehabt und nun der nächsten Aufgabe entgegensehen - nächste Woche gegen Mandel.

TTSG Niederhausen / Norheim 5  -  TTG Waldalgesheim/Daxweiler 5       9:6   (22.09.2017)

 

Niemand hatte vorher damit wirklich rechnen können. Wir haben auch gegen die Fünfte von WalDax mit 9:6 gewonnen. Es war ein super spannender und sehr langer Abend mit insgesamt sechs Fünfsatz-

spielen und weiteren 5 Spielen, die im vierten Satz ausgingen. Lediglich vier Spiele endeten nach drei Sätzen.

Zu Beginn lagen wir bereits mit den Doppeln 1:2 hinten. Während Eva und Julia ihr Doppel gewannen, verloren Carolin und Kai-Uwe und Judith und Birgit ihre Doppelmatches. Einmal in vier und einmal in fünf Sätzen,

Sehr knapp. Dann kamen zwei weitere Niederlagen hinzu, wobei Judith in vier und Carolin sogar erst in fünf Sätzen ihre Spiele abgeben mussten. Zwischenstand: 1:4

Nun folgten vier Siege hintereinander aus dem mittleren und hinteren Paarkreuz, was das Ergebnis auf einen Schlag besser aussehen ließ. Eva, Kai-Uwe, Birgit und Julia gewannen alle ihre jeweiligen Einzel,

was letztendlich dazu führte, dass wir den Gesamtsieg nach Hause brachten. Da machte es auch gar nichts, dass Judith und Carolin auch ihr jeweiliges zweites Spiel verloren. Wir hatten schon das letzte Doppel

in Angriff genommen, als Birgit mit ihrem fünften Satz und 11:9 gegen Kaaden gewann und somit das letzte Doppel nicht mehr zählen musste.

Alles in allem ein verdienter Sieg, mit dem wir zu Anfang wirklich nicht rechnen konnten. Aber es hat wieder super Spaß gemacht.

TTSG Niederhausen / Norheim 5  -  TTG Waldalgesheim/Daxweiler 6       9:3   (08.09.2017)

 

Mit 9:3 haben wir unser erstes Spiel gewonnen und somit die ersten beiden Punkte eingefahren. Im Doppel konnten wir schon zu Anfang mit 2:1 in Führung gehen. Carolin und Kai-Uwe und auch Judith und

Birgit gewannen glatt in jeweils 3 Sätzen. Nur Julia und Isabel verloren in 4 Sätzen (10:12, 11:3, 9:11, 5:11) ihr Doppel. Schade, da war sicher mehr drin. In den Einzeln holten wir insgesamt weitere 7 Punkte

zum Endstand von 9:3. Vorne kamen von Judith und Carolin 4 Punkte. In der Mitte sind noch mal 3 Punkte dazu gekommen. Hinten kam dieses Mal leider kein Punkt von Julia und Isabel, obwohl es auch da

hätte anders herum ausgehen können. Julia verlor ihr Match erst im fünften Satz und Isabel konnte auch einen Satz für sich entscheiden. Aber die Mannschaft zählt und die gewonnenen Spiele reichten aus,

um den ersten Sieg in dieser Saison davon zu tragen. War ein schönes Gefühl. Das veranlasste uns auch, diesen Sieg noch gebührend zu feiern. Bei leckerem italienischem Salat und Pizza in allen Variationen

mit dem entsprechenden guten Tropfen ließen wir den Abend bei Mario in Niederhausen ausklingen.

 

In zwei Wochen haben wir an einem Wochenende gleich 2 Spiele unter anderem das interne Derby gegen unsere Vierte. Schaun wer mal, wie wir uns da aus der Affäre ziehen.

TTG Bad Kreuznach 4 - TTSG Niederhausen / Norheim 5         9:3   (01.09.2017)

 

Heute konnten wir nicht nur drei Sätze gewinnen, wie letzte Woche gegen Seesbach. Nein dieses Mal waren es schon 3 Spiele. Bei uns konnte Jupp mitspielen, der prompt auch an zwei Siegen beteiligt war.

Er gewann sein Doppel mit Julia zusammen, die wirklich sehr gut gegen Gatzke und von der Weiden harmonierten und sich Satz für Satz steigerten (13:11, 11:6, 11:3). Sehr gut. Dann spielte Jupp im Einzel

gegen Dunkel und gewann in 4 Sätzen (15:13, 5:11, 11:7, 13:11). Auch Judith konnte an diesem Abend gegen Dunkel gewinnen und war somit an den 3 Punkten, die wir mit nach Hause nahmen, beteiligt.

Insgesamt gingen wir viermal in den vierten Satz wovon zwei Spiele gewonnen und zwei verloren wurden. Und zwei Matches wurden sogar erst im fünften Satz entschieden. Diese wurden von Judith und Carolin

bestritten, die aber leider beide im fünften Satz verloren. Schade. Denn da war deutlich mehr drin. Am Ende trennten wir uns mit einem 3:9, was alles in allem dem Spielverlauf gerecht wurde.

Danke auch unserem zahlreichen Anhang, der unsere Spiele mit verfolgte und uns mit regem Beifall bei schönen Aktionen beglückte.

 

Hier noch ein paar optische Eindrücke aus dem heutigen Spiel:

 

 

 

TSG Seesbach - TTSG Niederhausen / Norheim 5         9:0   (26.08.2017)

 

Aller Anfang ist schwer. Zumal so gut wie alle von uns wenig oder kein Training hatten. Das Spiel ist schnell erzählt. Gewonnen haben wir nur 3 Sätze insgesamt. Am knappsten war das Spiel von Judith,

die immerhin gegen Zerfaß noch in den fünften Satz kam. Auch das Doppel von Judith und Birgit war trotz 0:3 sehr knapp. Immerhin zwei Sätze mit 10:12. Alle anderen machten ihre Sache gut und spielten

das, was dem momentanen Leistungsniveau entsprach. Obwohl das Spiel bereits kurz vor neun zu Ende war, blieben die Hälfte von uns noch bis kurz nach zehn in der Halle und unterhielten uns noch sehr

intensiv, bei Weck, Worscht, Wein und Bier mit unseren Gastgebern. War sehr gemütlich.

 

     Startseite